Flüsterasphalt, NOx-Beläge und neue Kanaldeckel
für Nachbargemeinden - aber nicht für Olching!


Für Olching sind - aus sehr durchsichtigen Gründen - keine Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen!


Auch Gröbenzell beantragt Flüsterasphalt für seine Staatsstraße St 2345

Um die Anwohner vor Lärm zu schützen, beantragt Bürgermeister Rubenbauer in Gröbenzell einen Flüsterasphalt-Belag für die Staatsstraße St 2345.

Flüsterbeläge in Emmering und Puchheim gebaut

In Emmering ist bereits ein 2. Bauabschnitt der Kreisstraße FFB 17 mit einen Flüsterasphalt versehen worden.
Die Lärmminderung beträgt nach Angaben des Landratsamtes 4 Dezibel; sie ist also durchaus wahrnehmbar!
Man kann sich in Emmering von der Lärmreduzierung selbst überzeugen.




Aktuell erhält auch die Kreisstraße FFB 11 in Puchheim einen Flüsterasphalt.

Neuartige Straßenbeläge können Stickoxid-Belastung (NOx) verringern

So genannte "photokatalytische" Straßenbeläge sind in der Lage, die Stickoxid-Belastung im Straßenbereich zu reduzieren. Entsprechende Test sind erfolgreich verlaufen.
Die CSU in München fordert nun den Einsatz dieser Beläge.

Neuartige Kanaldeckel in Germering und Fürstenfeldbruck

Eine neuartige Konstruktion verhindert die Absenkung der Kanaldeckel und die dadurch entstehenden "Rumpelgeräusche".
Die neuen Deckel haben sich in München auf stark befahrenen Straßen bewährt und werden als nächstes in Germering und Fürstenfeldbruck eingesetzt.
Siehe hierzu den Bericht des MM vom 1.6.2010!


Keine Lärmschutz-Maßnahmen in Olching!

In der Fürstenfeldbrucker und Roggensteiner Straße in Olching ist amtlicherseits dagegen kein Flüsterbelag vorgesehen!

Als Begründung wird vom Ersten Bürgermeister Andreas Magg angeführt, dass man in Absprache mit dem Straßenbauamt auf den Bau der Südwestumgehung wartet.
Danach sollen die genannten Straßen - jedoch ohne Flüsterbelag! - saniert werden.


Stellungnahme der BIOO e.V.:

Die Lärmminderung durch die Südwest-Umfahrung ist mit weit weniger als 3 Dezibel praktisch nicht wahrnehmbar!
Die Anwohner sind weiterhin dem fast unverminderten Verkehrslärm ausgesetzt!
Aus sehr durchsichtigen Gründen - nämlich um die Südwest-Umfahrung als die Lösung der Lärmproblematik darzustellen - wird den Anwohnern diese Möglichkeit der Minderung des Straßenlärm vorenthalten!

Die Lärmminderung durch einen Flüsterbelag und die neuen Kanaldeckel wäre für die Anwohner dagegen sofort wirksam und auch wirklich spürbar!

Siehe hierzu auch die   Presseerklärung der BIOO e.V.  vom 04.08.2009




Stand: 19.05.2018